ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 351



                                               

Hinduistischer Fundamentalismus

Das charakteristische Element des hinduistischen Fundamentalismus ist der Glaube an die Einzigartigkeit der indischen Erde. Fundamentalismus bedeutet in diesem Zusammenhang eine radikale Interpretation des Hinduismus in Verbindung mit einer kompr ...

                                               

Rashtriya Swayamsevak Sangh

Der Rashtriya Swayamsevak Sangh RSS ist eine radikal-hinduistische bzw. faschistische, hierarchisch strukturierte Kaderorganisation. Er basiert auf den Prinzipien der Hindutva. Der RSS wurde 1925 durch Keshava Baliram Hedgewar gegründet und ist l ...

                                               

Shiv Sena

Shiv Sena ist eine nationalistisch-hinduistische regionale politische Partei im indischen Bundesstaat Maharashtra. Die Parteimitglieder oder -anhänger werden als Shiv Sainiks bezeichnet.

                                               

Qazi Hussain Ahmad

Qazi Hussain Ahmad war ein pakistanischer Theologe und Politiker. Er war von 1987 bis 2009 politischer und religiöser Führer der islamischen Gemeinschaft Jamaat-e-Islami, einer islamisch-politischen Bewegung.

                                               

Ansaar International

Ansaar International ist eine islamische Hilfsorganisation mit den Schwerpunkten Syrien, Somalia, Palästina und Afghanistan. Dem Verein wird vorgeworfen, die radikal-islamische palästinensische Terrororganisation Hamas und islamistische Gruppen i ...

                                               

Arabischer Sozialismus

Arabischer Sozialismus ist eine Variante des sogenannten Dritten Weges zwischen Kommunismus und Kapitalismus.

                                               

CAGE

CAGE ist eine britische Selbsthilfeorganisation, die primär die Interessen von Gefangenen islamischen Glaubens unterstützt. Sie wurde von dem Briten Moazzam Begg gegründet, um auf Menschenrechtsverstöße im Rahmen des War on Terror der ehemaligen ...

                                               

Darul Islam (Indonesien)

Darul Islam war der Name einer islamischen Bewegung in Indonesien, die von dem javanischen Politiker Sekarmadji Maridjan Kartosuwirjo gegründet wurde und zwischen 1948 und 1965 für die Errichtung eines Islamischen Staates kämpfte. Durch ihre Aufs ...

                                               

Deutsche Gesellschaft für Islamkunde

Die Deutsche Gesellschaft für Islamkunde wurde 9. Januar 1912 gegründet und bestand bis 1955. Sitz der Gesellschaft war Berlin.

                                               

Deutsche Islamkonferenz

Die erste Deutsche Islamkonferenz, auch Deutsche Islam Konferenz stellte den Beginn eines langfristig angelegten Dialoges zwischen dem deutschen Staat und den in Deutschland lebenden Muslimen dar. Initiiert wurde sie vom früheren deutschen Innenm ...

                                               

Dhimma

Dhimma", "Obhut", "Garantie", "Zahlungsverpflichtung") ist eine Institution des islamischen Rechts, die den juristischen Status nichtmuslimischer "Schutzbefohlener" ahl adh-dhimma, dhimmī / أهل الذمة ، ذمي / ahl aḏ-ḏimma, ḏimmī unter islamischer ...

                                               

Emirat

Als Emirat wird der Herrschaftsbereich eines Emirs bezeichnet. Historisch gesehen ist ein Emirat eine Provinz, die durch einen Fürsten verwaltet wird. Heute gibt es allerdings auch Emirate, die souveräne Staaten sind. Eine Region Saudi-Arabiens, ...

                                               

Fatawa-i-Alamgiri

Fatawa-i-Alamgiri oder Fatawa al-Hindiyya ist eine im Jahr 1674 in Delhi abgeschlossene hanafitische Sammlung des islamischen Rechts des sunnitischen Islams. Die bedeutende Fatwasammlung wurde auf Aufforderung des Mogul-Herrschers und muslimische ...

                                               

Gemeindeordnung von Medina

Die sogenannte Gemeindeordnung von Medina oder Verfassung/Konstitution von Medina ist ein Bündnisvertrag, den der islamische Prophet Mohammed nach seiner Ankunft in der Stadt Yathrib im Jahr 622 zwischen den Auswanderern aus Mekka und seinen Helf ...

                                               

Hamas

Die Hamas ist eine sunnitisch-islamistische palästinensische Terrororganisation. Sie wurde 1987 als Zweig der Muslimbruderschaft unter anderem von Ahmad Yasin gegründet. Sie besteht aus den paramilitärischen Kassam-Brigaden, einem Hilfswerk und e ...

                                               

Mohammed Amin al-Husseini

Mohammed Amin al-Husseini war ein islamischer Geistlicher und arabischer Nationalist aus einer einflussreichen Familie Jerusalems. Großbritannien machte ihn 1921 zum Großmufti von Jerusalem und Vorsitzenden des neugeschaffenen "Obersten Islamisch ...

                                               

Islamfaschismus

Islamfaschismus, Islamofaschismus oder islamischer Faschismus ist ein in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts aufgestellter Neologismus aus Islam und Faschismus, der Ähnlichkeiten in Ideologie und Praxis zwischen islamistischen Bewegungen ...

                                               

Islamfeindlichkeit

Als Islamfeindlichkeit oder Islamhass wird die Feindseligkeit gegenüber Muslimen sowie deren kategorische Abwertung und Benachteiligung bezeichnet. Daneben existieren die konkurrierenden Bezeichnungen und Konzepte Muslimfeindlichkeit, Islamophobi ...

                                               

Islamische Republik

Islamische Republik ist die Selbstbezeichnung einiger Staaten, die nach eigener Auffassung teilweise oder überwiegend nach Prinzipien des Islam regiert werden sollen. Nach Ruhollah Chomeini ist eine islamische Republik wie alle anderen Republiken ...

                                               

Islamischer Nationalismus

Islamischer Nationalismus – seltener auch Moslemischer Nationalismus – ist jener Nationalismus in vom Islam geprägten Ländern, der einen bestehenden Nationalstaat von anderen Staaten religiös motiviert abgrenzt oder aber als Bewegung einen eigene ...

                                               

Islamischer Staat (Theorie)

Der islamische Staat ist ein theokratisches Konzept, das seit der Mitte des 20. Jahrhunderts eine große Rolle im islamischen politischen Denken spielt, insbesondere im Islamismus. Viele gegenwärtige Staaten, die für sich in Anspruch nehmen, einen ...

                                               

Islamischer Weltkongress

Der Islamische Weltkongress ist eine islamische Organisation mit Sitz in Karatschi. Er hat Büros in Genf, Dschidda und Wien, sein derzeitiger Präsident ist Abdullah bin Omer Naseef. Sein Mitbegründer und Generalsekretär für mehr als vier Jahrzehn ...

                                               

Islamistan

Islamistan bedeutet wörtlich übersetzt Islamland oder Land des Islam. Der Begriff ist persisch-arabischen Ursprungs und bezeichnet das Ziel eines islamischen Großstaats von Iran über Afghanistan und Pakistan bis nach Zentralasien.

                                               

Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam

Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam ist eine 1990 beschlossene Erklärung der Mitgliedsstaaten der Organisation der Islamischen Konferenz, welche die Scharīʿa als alleinige Grundlage von Menschenrechten definiert. Die Erklärung wird ...

                                               

Edige Mustafa Kirimal

Kirimal wurde 1911 in Bachtschyssaraj geboren. Seine Familie wanderte in den 1910ern von Polen auf die Krim aus. Kirimal besuchte eine tatarische Grundschule in Derekoy und erhielt seinen Schulabschluss in Jalta. Er studierte am Pädagogischen Ins ...

                                               

Kontroverse um die geplante Koranverbrennung 2010

Der von seinem Initiator Prediger Terry Jones so genannte International Burn a Koran Day war eine angekündigte Verbrennung von Koranausgaben, die am 11. September 2010 in Gainesville, Florida, und weltweit stattfinden sollte. Die Veranstaltung st ...

                                               

Kryptoarmenier

Kryptoarmenier sind Armenier in der Türkei, die zum Islam konvertierten, um dem Völkermord an den Armeniern im Osmanischen Reich 1915 zu entgehen. Sie setzten im Verborgenen ihre Existenz als Armenier fort. Amy Singer, Christoph K. Neumann und Se ...

                                               

Madschlis asch-Schura

Madschlis asch-Schura ist eine Ratsversammlung nach islamischem Recht und bedeutet: ein parlamentarisches Gremium in Staaten, in denen die Scharia Verfassungsrang hat. allgemein eine Ratsversammlung nach islamischem Recht, siehe Madschlis oder Sc ...

                                               

Management of Savagery

Als Management of Savagery bzw. erläuternd als Handbuch des Dschihadismus wird die englische Übersetzung der dschihadistischen Strategie des führenden Strategen der terroristischen Al-Qaida-Bewegung, Abu Bakr Naji, bezeichnet, einem mutmaßlichen ...

                                               

Nachrichtenstelle für den Orient

Die Nachrichtenstelle für den Orient war eine während des Ersten Weltkrieges im Nahen Osten tätige Einrichtung des deutschen Generalstabs und des Auswärtigen Amtes. Sie war für pro-deutsche Propagandaaktivitäten in den Ländern des Orients und Bri ...

                                               

Nationaler Widerstandsrat des Iran

Der Nationale Widerstandsrat des Iran ist eine im August 1981 vom ersten iranischen Präsidenten Abolhassan Banisadr und Massoud Rajavi in Paris gegründete Widerstandsbewegung, die sich das Ende der theokratischen Regierung des Iran zum Ziel geset ...

                                               

Organisation für Islamische Kultur und Beziehungen

Die Organisation für Islamische Kultur und Beziehungen), gehört zum Ministerium für Kultur und islamische Führung der Islamischen Republik Iran und ist für auswärtige Kulturpolitik zuständig. Präsident der Organisation ist Mohammad Bagher Khorram ...

                                               

Osmanischer Islam

Der Begriff Osmanischer Islam wurde in der Osmanistik geprägt, um eine im Osmanischen Reich entwickelte besondere islamische Rechtsschule zu beschreiben. Ein Zweig des sunnitischen Islams der hanafitischen Rechtsschule entwickelte sich ab dem frü ...

                                               

Osmanisches Kalifat

Das Osmanische Kalifat schrieb seinen allislamischen Anspruch auf das Kalifat in der 1876 neu eingeführten Verfassung des Osmanischen Reiches offiziell fest. Im 16. Jahrhundert hatten bereits die osmanischen Sultane kalifenähnliche Titel übernomm ...

                                               

Politischer Quietismus

Politischer Quietismus oder quietistischer Islam beschreibt jene Strömung des islamischen Klerus, insbesondere der Schia, die eine aktive Beteiligung der Geistlichkeit in der Politik ablehnt. Der Quietismus sieht die Rolle der Geistlichkeit in ei ...

                                               

Salih asch-Scharif at-Tunisi

Scheich Salih asch-Scharif at-Tunisi, in einer französischen Schreibung Cheikh Saleh Al Chérif, war ein tunesischer islamischer Gelehrter und Nationalist. Er stand während des Ersten Weltkriegs in den Diensten der deutschen Propaganda.

                                               

Scharia

Die Scharia Gesetz", "Ritus"), abgeleitet aus dem Verb شرع scharaʿa, DMG šaraʿa ‚den Weg weisen, vorschreiben, beschreibt "die Gesamtheit aller religiösen und rechtlichen Normen, Mechanismen zur Normfindung und Interpretationsvorschriften des Isl ...

                                               

Schweizer Minarettstreit

Der Schweizer Minarettstreit handelte vom Neubau von Minaretten und wurde ab 2007 ausgetragen. Er führte 2009 per Volksabstimmung zur Aufnahme eines Bauverbots in die Bundesverfassung der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Die öffentliche Ablehnu ...

                                               

Türkisch-islamische Synthese

Die Türkisch-islamische Synthese ist ein politisch rechtsgerichtetes islamisch-konservatives Ideologem, das türkischen Nationalismus und Islam miteinander verbindet. Der Begriff wurde 1972 geprägt vom konservativen Historiker Ibrahim Kafesoğlu, d ...

                                               

Ufuq

Ufuq e.V. ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und in der politischen Bildung und Prävention zu den Themen Islam, Islamfeindlichkeit und Islamismus aktiv. Mit seinen Angeboten richtet er sich an Pädagogen, Lehrkräfte und Mitarbeiteri ...

                                               

Umma

Umma oder Ummah bezeichnet im Bereich des Islams eine Gemeinschaft, die ähnlich wie ein Volk oder eine Nation über den Rahmen eines Stammes oder Clans hinausreicht. Im engeren Sinne wird der Begriff für die religiös fundierte Gemeinschaft der Mus ...

                                               

Wahhabiten

Als Wahhabiten werden die Angehörigen des Wahhabitentums bzw. Anhänger des Wahhabismus, einer puristisch-traditionalistischen Richtung des neuzeitlichen sunnitischen Islams, bezeichnet. Die Bewegung gründet sich auf die Lehren Muhammad ibn ʿAbd a ...

                                               

Wasat (Islam)

Wasat, auch als Wasatīya bezeichnet, ist ein arabischer Begriff, der die Bedeutungen Mitte, zentral, ausgewogen, gemäßigt annehmen kann. In der Sure 2 al-Baqara beginnt Vers 143 wie folgt: Wasat, in der Bedeutung "Mitte des Himmels", ist der Name ...

                                               

Welāyat-e Faqih

Mit Welāyat-e Faqih oder Hokumat-e Eslāmi wird das Regierungssystem der Islamischen Republik Iran bezeichnet. Dieses Regierungssystem wurde erstmals 1971 in dem mit diesem Titel versehenen Buch beschrieben. Das Buch basiert auf studentischen Mits ...

                                               

Agudat Jisra’el

Agudat Jisra’el, im aschkenasischen Umfeld Agudas Jisroel oder kurz Aguda, ist eine aschkenasische charedische Partei in Israel, die sich für den Einfluss der Tora und der jüdischen Gesetzgebung in der jüdischen Gesellschaft in Israel und in der ...

                                               

Degel haTora

Degel haTora ist eine aschkenasische ultraorthodoxe Partei in Israel. Das "Banner" im Namen ist der bewusst gewählte Kontrapunkt zur Fahne des Staates Israel. Degel haTora entstand 1988 als Absplitterung der Agudat Jisra’el und wurde von Rabbi El ...

                                               

HaBajit haJehudi

HaBajit haJehudi ist eine orthodox-jüdische, nationalreligiöse, konservative Partei in Israel. HaBajit haJehudi ging aus der Nationalreligiösen Partei Mafdal und Teilen der Nationalen Union hervor, später kamen Überläufer vom Likud hinzu. Parteiv ...

                                               

Vereinigte Religiöse Front

HaChasit haDatit haMeuchedet war ein Wahlbündnis religiöser Parteien in Israel, um bei den Wahlen 1949 anzutreten.

                                               

HaMisrachi

HaMisrahi, lit. Religiöses Zentrum) war eine Partei in Israel und eine der Gründungsparteien der Nationalreligiösen Partei.

                                               

HaPo’el haMisrachi

HaPoel haMisrachi war eine zionistisch-orthodoxe Arbeiterpartei Israels und ein Vorgänger der Nationalreligiösen Partei.

Free and no ads
no need to download or install

Pino - logical board game which is based on tactics and strategy. In general this is a remix of chess, checkers and corners. The game develops imagination, concentration, teaches how to solve tasks, plan their own actions and of course to think logically. It does not matter how much pieces you have, the main thing is how they are placement!

online intellectual game →